Peter Levin D.O. 
 
  Artikel Bücher  Free Osteopathic University   
 
 
 
 
 
Peter Levin arbeitet als Osteopath in Hamburg. Peter LevinEr studierte Soziologie, Sozialanthropologie und Religionswissenschaft in Freiburg, Berlin und London. Seit 1993 arbeitet er als Osteopath. Er gründete 2014 die Free Osteopathic University, um einen universitären Diskurs in der Osteopathie anzuregen. Mit dem renommierten Schweizer Therapeuten und Gewebespezialisten Werner Strebel bietet er „osteopathische Laborarbeit“ an. In ihnen soll durch gemeinsame Untersuchungen und Reflexionen die Erfahrungsbasis der Osteopathie überprüft und erweitert werden. Peter ist Mitglied in der Fakultät für Kindesentwicklung und Erziehung, die von seiner Frau, der Entwicklungstherapeutin V. Ava Levin, und dem Familienpsychologen Volker Bussmann gegründet wurde. Gemeinsam bieten sie in ihrer Praxis ganzheitliche Behandlungen für Kinder an. Im interdisziplinären Rahmen der Summer School der Free Osteopathic University machen sie ihre Erfahrungen und Erkenntnisse den osteopathischen KollegInnen zugänglich. Peter war Mitherausgeber des „Deutschen Osteopathischen Journals“ (Thieme Verlag) und veröffentlichte mehrere Lehrbücher sowie das populäre Buch über Organ-Persönlichkeiten („Deine Organe, Dein Leben“). Seine Bücher sind ins Englische und Russische übersetzt.

Peters Texte und Seminare betonen das sensomotorische Erleben des Gewebes. Propriozeption und Selbstwahrnehmung in der therapeutischen Berührung, sowie die Gestaltung der therapeutischen Beziehung und die Interpretation des biomechanischen Ausdrucks biologischer Aktivität sind die zentralen Themen seiner therapeutischen und wissenschaftlichen Arbeit. Peters Lehrtätigkeit baut Brücken zwischen dem medizinischen Körper und dem erfahrenen Leib. Er fordert zugleich eine Kultur der skeptischen Reflexion über die Grundannahmen der Osteopathie ein.

Peter vertiefte seine Erfahrungen mit der erlebten und kommunizierten Leiblichkeit und verkörperten Anatomie in der Contact Improvisation und Body-Mind-Centering. Zudem ist ihm die Arbeit von Elsa Gindler eine ständige Herausforderung und Erinnerung, im Bereich unseres sinnlichen Erlebens und der leiblichen Erfahrungen zu bleiben. Bei sich und im Kontakt mit einer anderen Person zu sein, macht den Kern von Peters Interesse an einer handlungs- und wahrnehmungsbasierten Osteopathie aus.

Peter unterrichtet regelmäßig Seminare zur viszeralen und pädiatrischen Osteopathie in Europa und Nordamerika. Sein Ziel ist es, ein realistisches Gefühl der ganzheitlichen Behandlung in der Osteopathie wiederherzustellen und in drei Bereichen herauszuarbeiten: Verkörperung, sensomotorische Entwicklung, Gestaltung der therapeutischen Beziehung. Während sein Unterrichtsstil temperamentvoll und inspirierend ist, kombiniert er Berührungsqualitäten in der therapeutischen Beziehung mit einer biomechanischen Interpretation von Gesundheit und Krankheit.

Die Faszination für Verkörperungen hat Peters Berufsleben geprägt. Der Einbettung der menschlichen Natur in die natürliche Welt gilt sein andauerndes Interesse. So studiert er die Somatogenese und Phänomenologie der Körperwahrnehmungen und die Bedeutung von Entwicklungsprozessen durch das Werk von Helmuth Plessner und Jean Piaget, Barbara Duden und Ivan Illich sowie Gerburg Treusch-Dieter. Die Vorlesungen des Religionswissenschaftlers Klaus Heinrich an der Freien Universität Berlin über Verkörperung und das "gesellschaftlich vermittelte Naturverhältnis" (Heinrich) in Medizin, Religion und Kultur hatten einen starken Einfluss auf Peters Arbeit. Er setzt sich unermüdlich und unerschrocken für einen universitären, selbstreflexiven Ansatz in der Osteopathie ein, der erlaubt, sich in Gedanken zu bewegen und dabei Emotionen zu balancieren, professionelle Haltung mit persönlicher Integrität zu verbinden.

 

Peter Levin

GANTH Ganzheitliche Therapie

Farmsener Landstr. 196

22359 Hamburg

Peter.Levin[at]Levin-Hamburg.de

0049- 170- 34 14 742
 

 

© 2021 Peter Levin

Realisiert mit der Hilfe von L・E・O